United in Science

The report United in Science from the Science Advisory Group to UN Climate Action Summit 2019 is mandatory (albeit very depressing) reading.

Some key messages:

  • Global warming is already very noticeable and happening faster than expected.
  • Emissions from fossil fuel continue to increase.
  • Increases in the concentrations of greenhouse gases continue to accelerate.

I would be grateful to anyone who finds some positive news in this report, because I failed.

Please wake up! It is not about science and it has not been for the last 40 years. Problems are not solved by finding out more about them an writing reports. The simple truth is that we cannot burn fossil fuel anymore. So stop flying and stop buying!

Erneuerbare Energie und Umwelttechnik an der HSR

Ich durfte heute die neuen Studierenden des Studienganges EEU an der HSR begrüssen. Im letzten Jahr haben wir viele spannende Projekte und Anlässe durchführen können. Einige davon sind in in diesem Newsletter dokumentiert.

Hier noch ein Film zum schönen Sommaranlass von swisscleantech an der HSR mit Frau Bundesrätin Simonetta Sommaruga. Es geht jetzt darum, die Energiezukunft umzusetzen.

swisscleantech Sommeranlass an der HSR,

Gitter statt Klimaschutz

Polizeiwache Zürich, 8. Juli 2019

Es gab Gesetze, welche das Verbrennen von Hexen erlaubten. Es gab Gesetze, welche das Auspeitschen von Sklaven erlaubten. Es gab Gesetze, die das Schlagen der eigenen Ehefrau oder der eigenen Kinder erlaubten.

Diese Gesetze gibt es (in Europa) nicht mehr. Der Grund dafür ist, dass Menschen bereit waren zu kämpfen. Dabei ist das Problem stets das Gleiche: Die Gesetzeshüter hüten das Gesetz, auch wenn es nicht verdient gehütet zu werden.

Es gibt immer noch Gesetze, welche das Ausbeuten der Natur zu Lasten künftiger Generationen erlauben. Welche die irreversible Zerstörung wertvoller Ökosysteme für Profit billigen. Diese Gesetze gibt es, weil der Kampf noch nicht gewonnen wurde.

Die Aktivist*innen, welche letzten Montag vor dem Hauptsitz der Credit Suisse verhaftet wurden, sind die Kämpfer*innen der Gegenwart, welche eine bessere Gesellschaft bauen wollen. Natürlich haben sie recht. Aber ebenso selbstverständlich gibt es Menschen, welche gedankenlos bereit sind, den Fortschritt zu verhindern. Sie stehen auf der falschen Seite der Geschichte, wissen dies aber noch nicht.

Das muss man sich vorstellen. Eine kleine Gruppe friedlicher Aktivisten protestiert gegen die Geschäftspraktiken der CS. Sie bedrohen niemanden und verursachen keinen Sachschaden. Statt auf Dialog zu setzen, fordert die CS die gewaltsame Auflösung der Demo. Wer Kunden aus Saudi-Arabien befriedigen möchte, muss wohl mit Härte beeindrucken können. Vielleicht sollen wir froh sein, dass die Polizisten nicht mit Knochensägen ausgestattet waren.

Durch die unverhältnismässige Reaktion der CS haben wir alle etwas gelernt: Ohne Moral gibt es kein Recht. Gesetze eines unmoralischen Staates müssen nicht befolgt werden und Einschüchterung funktioniert sowieso nicht.

Can we get serious now?

Since everybody has gotten used to bad news about the climate and the state of the environment, it is nice to be able to bring some really terrifying news for a change. Sorry, but sarcasm and dark humor is the only way to cope with the situation.

The latest BP Statistical Review of World Energy is titled “Energy in 2018: an unsustainable path”. You know you should be worried when the chief economist of a major oil company is concerned about the rise in energy consumption.

The report concludes that energy demand rose by 2.9% last year, resulting in a 2.0% increase in CO2 emissions. Obviously, this is not in line with any emission paths compatible with the survival of humanity.

The truly horrifying part of the story is that the increase was largely driven by climate change. In order to cope with extreme heat and extreme cold, people used more energy. If anyone wanted to know what a tipping point looks like, you can look now. This is a perfect example of a positive feedback loop.

We need to reduce global CO2-emissions by at least 6% per year, starting right now. No conceivable international political process will make this happen. Just think about it: international treaties take years to negotiate and formulate and need to be ratified by national governments.

As I have stated for some years now, we have passed the political point of no return. So, stop buying and stop flying. It is the only chance we have.